Navigation und Service

Infos

Info für die Klassenstufe 4:


„Welche weiterführende Schule ist richtig für mein Kind?“

********


********


Fußballvormittag für Klasse 2 an der GWRS Sulz a N.


Alle Kinder der Klassen 2a und 2b durften trotz Corona am Mo, 9.11.20 an einem Fußballtraining in der Sulzer Neckarhalle teilnehmen.
Unter dem Motto „Spielen und Trainieren wie die Profis…“ kamen die beiden Fußballtrainer Günter Rommel und Patrick Griebel von der Fußballschule „Goal“ bereits zum 4. Mal aus Stuttgart zu den Sulzer Schüler/innen.
Trainiert wurde in zwei Durchgängen, jeweils 90 Minuten. Die Klasse 2b begann, danach folgte die Klasse 2a.
Auf dem Plan der beiden Trainer stand u.a.:

  • spielerische Erwärmung ohne/mit Ball,
  • Techniktraining sowie
  • Schüsse/Kopfschüsse auf das Tor

Leider musste das sonst übliche Fußballturnier coronabedingt ausfallen.
Am Ende der Trainingseinheit fand noch die Urkundenübergabe für jedes Kind durch die beiden Trainer statt.
Ebenfalls erhielten alle Kinder ein T-Shirt als weitere Erinnerung an das Fußballtraining.
Möglich gemacht wurde das Sportevent durch den Verein „CHILDeMOTION“ und dessen Sulzer Sponsor

ALPENLAND
HAUS DER BETREUUNG UND PFLEGE
AM STOCKENBERG


Herzlichen Dank dafür!


Die Bilder zum Event sind wie immer in der Bildergalerie.


********





********




******



******




Schulsozialarbeit


Das Angebot der Schulsozialarbeit steht auch in der Zeit der Schulschließung allen Schülern und Eltern zur Verfügung.
Bei Bedarf können Sie Frau Hütter unter Telefon: 0175 267095
oder
E-Mail:  schulsozialarbeit.sulz@diasporahaus.de

erreichen.


******



******



CORONA – Infoblatt für alle am gesamten Schulleben Beteiligten
(Quelle: Auszug Schreiben des KM Baden-Württemberg vom 28.02.2020)




Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen.

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.

Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.

Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt und die Schule. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Es gilt jeweils die aktuelle Liste der Risikogebiete, die beim Robert-Koch-Institut abgerufen werden kann: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html.




Vorsorgliche Hygienemaßnahmen (diese gelten generell auch bei Erkältungen):

- wir weisen darauf hin, dass Händeschütteln und Umarmungen vorsorglich unterbleiben sollten
- wir waschen uns die Hände regelmäßig und gründlich
- Husten und Niesen nur in die Armbeuge


Corona-Hygiene-Tipps

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK